Tschüss Martin-Heidegger-Weg?

Wer die Kaiser-Josef-Straße entlangläuft, bewegt sich auf einem komplizierten geschichtlichen Pflaster. Zwar ist die Einkaufsstraße Freiburgs nach einem österreichischen Kaiser benannt, doch von 1933 bis 1945 hieß sie Adolf-Hitler-Straße. Stellt euch vor, ihr müsstet als Adresse den Namen eines Diktators nennen, der für den Tod unzähliger Menschen verantwortlich ist. Grausig. Undenkbar.

weiterlesen

Graffitihaus in der Kirchstraße: Das Malen geht weiter – die Diskussion auch. Gut so!

Graffitihaus in der Kirchstraße Das Malen geht weiter – die Diskussion auch. Gut so! Zwischen dem Gerüst an der Fassade der Kirchstraße 17 glotzen zwei riesige Enten hervor, umrankt von grellen Blumen und fetten Bienen in Acryllack. „Danke” steht seit Mitte letzter Woche auf einem Transparent, das vor dem Haus weht, „Ente gut alles gut”. Der Ärger ist vorbei, die Schaulustigen sind weniger geworden. Ab Dienstag darf Tom Brane weitermalen. Für den 35-Jährigen gehen damit…

weiterlesen

Das neue Sozialticket

Freiburg hat als letzte Großstadt in Baden-Württemberg zum 1. Oktober ein Sozialticket eingeführt. Die Idee dahinter: Der städtische Nahverkehr soll auch für Menschen mit geringem Einkommen möglichst erschwinglich sein. Die Stadt rechnet damit, dass jetzt 20.700 Menschen Anspruch auf ein Sozialticket haben, und die Zahl ab 2017 auf etwa 27.000 Menschen steigen wird.

weiterlesen

Premium WordPress Themes