Viele Weihnachten!

Viele Weihnachten! Kurz vor Weihnachten gab es im Freiburger Jazzhaus ein Fest zum Internationalen Tag der Migrantinnen**. Dort wollten wir wissen, wie junge und ältere Freiburger** aus aller Welt Weihnachten verbringen. Als erste fragte ich Batemhamsamdendambar* (38) und Bereschbaterdrum* (13). Diese ungewöhnlichen Namen sind typisch mongolisch. So lang wie das Leben, das die Eltern ihren Kindern wünschen, erklären mir die beiden. Zwar gebe es in der Mongolei kein Weihnachten, „aber wir sind ja auch Freiburger…

weiterlesen

Können Apps helfen, abends sicher nach Hause zu kommen?

Können Apps helfen, abends sicher nach Hause zu kommen? Eine einsame Haltestelle, eine Unterführung, eine schlecht oder gar nicht ausgeleuchtete Straße: Auf dem Heimweg kann einem schon einmal etwas mulmig werden, und das nicht erst seit der Vergewaltigung und Ermordung zweier junger Frauen in Freiburg und Endingen. Seit einiger Zeit gibt es Apps, die versprechen, den Weg sicherer zu machen – durch virtuelle Begleitung. Die bekannteste dieser Apps ist Wayguard, die von dem Versicherungskonzern Axa…

weiterlesen

Einmal Freiburg – Dallas und zurück

Einmal Freiburg – Dallas und zurück Vor acht Jahren entschied sich die Freiburgerin Shamim, ihren Lebenstraum zu verwirklichen und in die USA auszuwandern. Jetzt ist sie wieder zurückgekommen. Nein, mit der Wahl Donald Trumps hätte ihre Entscheidung nichts zu tun, versichert mir Shamim und lacht. Ihr fehlte einfach zu viel von dem in den Staaten, was für sie zu einem glücklichen Leben dazu gehört. Doch fangen wir am Anfang ihrer Auswandergeschichte an, die nämlich schon…

weiterlesen

Wie konnte das passieren?

Wie konnte das passieren? Die Aussstellung „Nationalsozialismus in Freiburg“ hat eröffnet Ein beliebiger Wochentag, mittags um halb zwei. Normalerweise ist das nicht unbedingt die Zeit, in der sich viele Menschen in die Ausstellungsräume im Keller des Augustinermuseums verirren. Doch seit gut einer Woche ist das anders. Egal, wann man hier sein Ticket löst – nie ist man allein. Stattdessen herrscht ein Gedränge wie sonst nur am Wochenende. Mit gutem Grund: Erstmals erzählt eine Ausstellung die…

weiterlesen

«Irgendwas mit Zukunft»

«Irgendwas mit Zukunft» Ein Bericht von der zweiten Freiburger SchülerInnen-Tagung «.komm» Letzten Donnerstag herrschte Kongressatmosphäre im Haus der Jugend in der Uhlandstraße: Ein Empfangstisch im Foyer; lose Grüppchen, die plaudernd ihren Pausen-Kaffee genossen; Menschen auf der Suche nach dem Saal, in dem der nächste Workshop stattfindet. Das war die Freiburger SchülerInnen-Tagung «.komm», die zum zweiten Mal stattfand. Eingeladen waren Schülerinnen und Schüler von weiterführenden Schulen in Freiburg, die sich in der Schüler Mitverwaltung (SMV) organisieren….

weiterlesen

Flurstück 227 – Das Crash-Areal von morgen

Flurstück 227 – Das Crash-Areal von morgen Du hast bei dir im Kiez sicher auch schon mal gedacht: Mensch, wieso haben die denn jetzt ausgerechnet so ein Ding dahin gebaut? Hätten die mich gefragt, stände da was ganz anderes. Du ärgerst dich kurz – oder auch lang, wenn das neue Ding wirklich scheußlich ist, oder wieder mal alles ignoriert, was jungen Menschen wichtig ist. Aber irgendwie hast du auch das Gefühl: Läuft doch immer so,…

weiterlesen

Ein Freiburger Schüler sagt: «So schaffen wir das!» Teil II

Ein Freiburger Schüler sagt: «So schaffen wir das!» Teil II Der 17-jährige Freiburger Fabio Debus hat eine App entwickelt, die die Integration von geflüchteten Menschen in die deutsche Gesellschaft erleichtern soll (siehe Blogeintrag vom letzten Mittwoch). Bei der technische Umsetzung wurde er von einem Schweizer Unternehmen unterstützt. «Es arbeitet nicht ausschließlich gewinnorientiert», sagt Debus, «sondern erlaubt jedem Mitarbeiter, zehn Prozent der Arbeitszeit in soziale Projekte zu stecken» – innerhalb dieses Zeitrahmens wurde auch die App…

weiterlesen

Islam uf badisch

Islam uf badisch Wer im Atlantik mit seinen Freunden ein Bier trinken geht und dabei irgendwann gedankenverloren auf den Bierdeckel starrt, liest dort vielleicht: «Warum trinke Muslime kei Alkohol?» Oder: «Was spielt sich in ere Moschee ab?» Solche Fragen stellt der Freiburger Verein Orient Netzwerk Biertrinkenden – die sich aber natürlich auch ein Apfelschorle auf den Deckel stellen können. Der Verein arbeitet ehrenamtlich und kümmert sich um den Austausch zwischen den Religionen, insbesondere dem Christen-…

weiterlesen

Entdeckt, abgetragen und zugeschüttet

Was haben Mauerreste, die auf dem Platz der Alten Synagoge gefunden wurden, mit dem 9. November zu tun? Donnerstag, kurz vor 9. Die Sonne klettert  über die Dächer der Uni und wirft zwischen KG I und KG II einen scharfen Lichtkegel auf den Platz der Alten Synagoge. Dort sausen gerade die Spitzhacken in den Boden, graben sich in die Fugen einer alten Mauer, hebeln Steinbrocken aus dem Fundament. Nach einem Monat Stillstand haben die Bauarbeiter…

weiterlesen

Sicherheitsempfinden in Freiburg

Sicherheitsempfinden in Freiburg Am vergangenen Donnerstag wurde die 19-jährige Studentin Maria L., die am 16. Oktober in der Dreisam auf Höhe des SC-Stadions ermordet aufgefunden worden war, beerdigt. An der Trauerfeier in Brüssel, wo die Familie der Getöteten lebt, nahmen mehr als 1000 Menschen teil, wie die Badische Zeitung berichtete. Eine 40-köpfige Sonderkommission der Polizei geht derzeit rund 160 Spuren nach. Sie vernimmt Personen aus dem Umfeld der Ermordeten und gleicht DNA-Spuren eines Mannes, die am…

weiterlesen

Premium WordPress Themes