Im E-Werk Freiburg tanzen geflüchtete Jugendliche ihre ganz persönlichen Geschichten

„Move!“ – Beweg dich! Der drängende Appell, aktiv etwas zu tun, statt die Dinge passiv mit sich geschehen zu lassen, gehört mit zum Programm des Tanztheater-Events, das elf geflüchtete Jugendliche zwischen 13 und 22 seit vergangenem Jahr gemeinsam entwickelt haben und nun am kommenden Samstag im E-Werk Freiburg endlich auf die Bühne bringen. Sie erzählen in diesem Stück die Geschichte ihres Lebens. Alltägliche Themen wie Ausgrenzung, Fremdheitserfahrungen und Einsamkeit sind ebenso Teil dieser Geschichte wie Erfahrungen des Ankommens, eine neue Heimat zu finden und Freundschaften zu schließen. Wenige Stunden vor der Generalprobe haben wir Tamara Mrad, eine der Begeleiterin von „Move!“, gefragt, was es damit auf sich hat.

 

 

Wie kam es zu dem Projekt?

Das Tanztheater entstand im Rahmen des Projekts „The Shelter“ der Mobilen Jugendarbeit Weingarten-Ost und des Kinder- und Jugendzentrums Weingarten des Diakonievereins Freiburg-Südwest. Das Projekt ermöglicht Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung aus Weingarten in angeleiteten regelmäßigen Angeboten und Workshops musikalische, tänzerische und bildkünstlerische Erfahrungen zu sammeln, sich auszuprobieren und auszudrücken. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit ihre Biografien, ihre Erlebnisse und Erfahrungen aufzuarbeiten.

Diese Erfahrungen dürften sehr unterschiedlich sein. Wie haben die Jugendlichen in „Move!“ dafür eine gemeinsame Sprache gefunden?

Das verbindende Element für die Crew, die tatsächlich aus sehr verschiedenen Ländern und Kulturen kommt, ist der Hip Hop. Er überwindet nationale Grenzen, religiöse und kulturelle Unterschiede. An dem Projekt sind zahlreiche Kooperationspartner wie das Musikwerk Freiburg, die Freie Landesakademie Kunst und freie Musiker und Tänzer beteiligt. Sie unterstützen die Jugendlichen bei der Entfaltung ihres kreativen Potentials, die hier die Möglichkeit haben, Instrumente zu lernen, digitale Beats zu erstellen, Songs aufzunehmen oder Bilder zu malen. In das Taztheater „Move!“ sind Elemente aus allen Projektbereichen mit eingeflossen.

Seit wann proben die Jugendlichen zusammen?

Die Tanzgruppe trifft sich seit fast einem Jahr bis zu vier mal die Woche um jeweils rund drei Stunden an dem Tanztheater zu arbeiten. Dabei geht es um weit mehr als um Choreographien. Die Gruppe arbeitet an den Beats, an der Geschichte und am Bühnenbild. Unterstützt wird sie dabei von drei Anleitern. Einer von ihnen, Islam Seddiki, hatte die Idee zu dem Tanztheater. Er tanzt schon seit längerem und hat sich in Freiburg mittlerweile einen Namen gemacht. Nun will er etwas zurück geben und vor allem Jugendliche unterstützen, die vieles im Leben zurück lassen mussten. Für die Jugendlichen ist die Gruppe zur Familie geworden. Das regelmäßige Tanztraining gibt ihnen Halt, der Auftritt im E-Werk eine Perspektive.

Move on up! Dann wünschen wir ihnen und Euch eine tolle Premiere.

Danke!

Move! Geschichten von Flucht – erzählt in Tanz,

Samstag, 25. Februar 2017, 20.00 Uhr,

E-Werk Freiburg, Eschholzstr. 77, Freiburg.

Auch gut:

In der Jugendkunstgalerie im Haus der Jugend eröffnet heute, Freitag, 24. Februar 2017, 14 Uhr, die Ausstellung „Menschheitsfragen“ mit Collagen von Schüler*innen der Vorbereitungsklasse der Walther-Rathenau-Gewerbeschule. Die Bilder entstanden in den vergangenen zwei Monaten beim Workshop mit den Freiburger Künstlerinnen Katja Wüstehube und Brigitte Liebel und kreisen um Fragen wie: Wer sind wir? Woher kommen wir? Was ist uns wichtig? Wohin gehen wir? Die Antworten der geflüchteten Jugendlichen erzählen von den Chancen und Schwierigkeiten, die es bedeutet, sich in einem völlig neuen Leben neu orientieren zu müssen.

Menscheitsfragen

Freitag, 24. Februar 2017, 14.00 Uhr.

Jugendkunstgalerie im Haus der Jugend, Uhlandstr. 2, Freiburg.

Teilen:


Über den Autor

Dietrich Roeschmann ist Journalist und unterstützt den Jugenblog seit Anfang an.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Premium WordPress Themes