Freiburg hat als letzte Großstadt in Baden-Württemberg zum 1. Oktober ein Sozialticket eingeführt. Die Idee dahinter: Der städtische Nahverkehr soll auch für Menschen mit geringem Einkommen möglichst erschwinglich sein. Die Stadt rechnet damit, dass jetzt 20.700 Menschen Anspruch auf ein Sozialticket haben, und die Zahl ab 2017 auf etwa 27.000 Menschen steigen wird.

Was bringt das Sozialticket?

Wenn du ein Sozialticket bekommst, hast du jeden Monat Anspruch auf eine verbilligte Fahrkarte. Dabei hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Du bekommst 20 Euro Rabatt auf die nicht übertragbare Regiomonatskarte. Sie kostet also statt 52,50 Euro nur 32,50 Euro. Das ist 7,- Euro billiger als die Monatskarte für Azubis.

Oder:

  1. Du kannst dir einmal im Monat eine 2×4-Fahrtenkarte der Preisstufe 1 zum halben Preis kaufen, also für 8,05 Euro statt für 16,10 Euro.

Wann bekomme ich ein Sozialticket?

Wenn du Hartz IV, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz bekommst, ab 2017 auch wenn du Wohngeld beziehst.

Achtung: Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch. Allerdings ist die Monatskarte im SchülerAbo mit 33,50 Euro auch nur einen Euro teurer.

Was muss ich tun, um ein Sozialticket zu bekommen?

Das Verfahren ist erfreulich einfach. Du stellst einen Antrag an die Stelle, von der du auch dein Geld beziehst, z.B. das Job Center. Schreiben musst du nur zwei Sätze: „Sehr geehrte Damen und Herren, ich erhalte derzeit Leistungen nach dem 12. Sozialgesetzbuch (SGB XII). Ich bitte Sie mir für sechs Monate die Coupons für den vergünstigten Bezug von RegioKarten Basis oder 2×4 Mehrfahrkarten (Preisstufe 1) zuzusenden.“ Dann musst du noch einwilligen, dass geprüft wird, ob du tatsächlich Hartz IV oder Ähnliches bekommst. Hier ist ein Vorlage, die du nur ausfüllen musst.

Ausführliche Infos dazu, was du tun und an wen du dich wenden musst findest du hier.

Ist der Antrag abgeschickt und geprüft, bekommst du eine Berechtigungskarte mit sechs Coupons zugeschickt. Jeder Coupon gilt für eine verbilligte Regiokarte oder eine 2×4-Fahrtenkarte (Preisstufe 1) zum halben Preis. Mit den Coupons kannst du die günstigen Tickets dann beim VAG- Pluspunkt in der Salzstraße oder bei der Radstation am Hauptbahnhof Freiburg kaufen.

 

Die Redaktion fragt: Wie findet ihr die Einführung des Sozialtickets? Nutzt es bereits jemand und hat Erfahrungen damit gemacht? Wie findet ihr die Preisgestaltung?

Teilen:


Über den Autor

Jürgen Reuß ist freier Journalist, nicht nur von Berufs wegen neugierig und hat das Glück, dass ihm Recherchieren Spaß macht.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Premium WordPress Themes